• Im Gespräch mit Michael Stober, Landgut A.Borsig

    Fragt man Michael Stober, Geschäftsführer des Landgut A.Borsig  zum Thema Nachhaltigkeit, dann wird schnell klar, dass es sich bei dem Enkel eines Pfarrers und Sohn eines Lehrers um einen echten Profi handelt, dem die Aufmerksamkeit gegenüber sozialen Fragen und Respekt vor der Umwelt quasi in die Wiege gelegt wurden. Als Gastgeber des stattlichen Landgut A.Borsig kommt ihm das nun, wo Nachhaltigkeit “in” ist, zugute.

    047

    Dabei geht es garnicht so sehr darum, in jeder Ecke auf Umweltschutz oder soziale Themen aufmerksam zu machen. Viele Nachhaltigkeitsaspekte und Strategien spielen sich in Deutschlands nachhaltigstem Privathotel 2014 (VDR) bewusst im Hintergrund ab. Im ersten Bioland-zertifizierten Hotel Berlins und Brandenburgs dürfte es den Tagungs- oder Hochzeitsgästen auf jeden Fall gut schmecken, ob sie nun von den Umweltauszeichnungen des Landgut A.Borsig wissen oder nicht. Keine Belehrungen also, sondern bewusst relaxte Kommunikation zum Thema Nachhaltigkeit. Und das kommt bei den Gästen gut an.

    P1030307

    Als Geschäftsführer hat Michael Stober natürlich nicht nur die Umwelt sondern auch die Jahresbilanz im Sinn. Und obwohl Öko meistens nachhaltig ist, so ist Nachhaltigkeit nicht nur Öko, sondern dank Energieeinsparungen, zum Beispiel, ein lohnendes Geschäft. Energieeffizienz spielt wirtschaftlich wie ökologisch eine große Rolle und gelingt im Landgut A.Borsig dank der eigenen Stromproduktion und der im hauseigenen Wald nachwachsenden Biomasse zum Heizen. Hinzu kommt Regenwasser für WC-Anlagen, elektrosmogreduzierte Zimmer, Bio-Bettwäsche und –Kosmetik und ein Teppich, dessen Endstation Dank seiner Beschaffenheit aus fast 100% Mais womöglich der Schafstall ist.

    Landgut A.Borsig

    Der Hotelier weiß, der erste Schritt ist der schwierigste. Aber der Sprung ins kalte Wasser lohnt sich, denn wo es umweltfreundlich und sozialverträglich zugeht, da kommen Mitarbeiter und Gäste gerne und bleiben länger. Und natürlich zahlt sich Nachhaltigkeit als Geschäftsgrundlage aus, insbesondere dann, wenn man bereit ist bei Bedarf auch gegen den Strom zu schwimmen.

    Zimmer 8 web

    Ratschläge für Hoteliers und Unternehmer? Flexibel bleiben und z.B. in den Magazinen Forum Nachhaltig Wirtschaften (Thema Nachhaltigkeit) und Top Hotel (generelle Infos) nach Ideen Ausschau halten. Wer Ungewöhnliches wagt und sich den gesunden Menschenverstand nicht nehmen lässt, der ist für die Nachhaltigkeit als Geschäftstrategie im Tourismus bestens gewappnet.

    Landgut A.Borsig

    Lust auf mehr? Weitere Interviews finden Sie auf Sustainability-Leaders.com

    Florian Kaefer, PhD, ist der Gründer und Editor von GreenCityTrips.com, einem Städte-Reiseportal und Blog für anspruchsvolle, umweltbewusste Geschäfts- und Urlaubsreisende auf der Suche nach umweltfreundlichen Hotels, Touren und Sehenswürdigkeiten in beliebten Städten und Metropolen weltweit.

    Zudem berichtet er auf Sustainability-Leaders.com über Menschen, Destinationen und Unternehmen im Tourismus, die sich besonders erfolgreich und engagiert für umweltfreundliches und nachhaltiges Wirtschaften einsetzen.

One Responseso far.

  1. Sometimes, the best posts are not typically the most popular, but that is great in my own book.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


Facebook · Google+ · Pinterest · Instagram · Twitter