i pini schon ab 85 Die tatsächliche Rate kann entsprechend der Saison und Verfügbarkeit abweichen.
Buchen

i pini

Loc. Santa Margherita 37
I-53037 San Gimignano SI
Toskana

Website
„Sobald Sie das majestätische Eingangstor unter den hochragenden Pinienbäumen passieren, spüren Sie, dass Sie Tage ohne jeden Stress verbringen werden. Mit dem Gefühl, dass Sie hier ganz zuhause sind.“ i pini

Beschreibung

Die Bio-Agrivilla i pini liegt malerisch inmitten von Olivenhainen und Weinbergen in der Nähe des mittelalterlichen Stadtkerns in San Gimignano in der Toskana.

Das biovegane Weingut mit historischen Wurzeln hat sich einer nachhaltigen Philosophie verschrieben, die Verbindung von Kultur, Design und Tradition liegt dem Eigentümerpaar sehr am Herzen.

Wenn Sie Stille, Erholung und Digital Detox suchen, sind Sie hier genau richtig. Genießen Sie den Luxus der Einfachheit: Der beruhigende Panoramablick vom Salzwasserpool, ein Glas selbst gekelterten Naturwein unter dem jahrhundertalten Olivenbaum, die eigene Seele, die in der Hängematte zwischen Pinien baumelt.

Weiterlesen

Highlights

  • Malerische Lage inmitten von Olivenhainen und Weinbergen
  • Salzwasserpool mit Panoramablick
  • Mittelalterlicher Stadtkern, seit 1990 Weltkulturerbe der Unesco
  • 100 % vegane Küche, frische Bio-Zutaten aus dem eigenen Garten
  • Haus unter Denkmalschutz, alle für die Architektur verwendeten Materialien aus biologischem Anbau und aus speziell angefertigten veganen Alternativen
  • Meditative Rückzugsorte
  • Digital Detox
  • Vegane Kochkurse
  • Permakultur-Workshops
Green Pearls® Score von i pini

Umweltschutz

Lokale/Authentische Erfahrung

Soziales Engagement

Kulturelles Engagement

sustainable and vegan interior at i pini

Zimmer und Ausstattung

  • 11 frisch renovierte ökologische Zimmer und Suiten
  • Biologisch-ökologische Bauweise mit ausschließlich wohngesunden, nachhaltigen Baumaterialien
  • Kein Telefon, Fernseher oder WLAN. Dafür liebevoll restaurierte Holzmöbel, die von früher erzählen.
  • Alle Zimmer haben ihren historischen Charakter behalten und sind mit viel Liebe zum Detail eingerichtet.
  • Die Wände bestehen aus Kalk, Lehm und Hanf, der Boden aus handgemachten Cotto-Fliesen.
  • Die verwendeten Stoffe sind aus natürlichen Materialien, wie handgewebtes Leinen und Fairtrade-Biobaumwolle.
  • Panoramaterrasse mit Blick auf San Gimignano
  • Natur-Speisesaal
vegan organic and permaculture at i pini

Philosophie und Geschichte

Das i pini ist klein, fein, idyllisch gelegen. Das Gebäude aus dem frühen 16. Jahrhundert, der Hochrenaissance, steht unter Denkmalschutz und gehört zum UNESCO Weltkulturerbe San Gimignano, einer der besterhaltenen mittelalterlichen Städte.

Die Stadt erlebte ihre Blütezeit durch den Handel und Anbau von Safran. Von i pini, einst Landsitz einflussreicher Kaufleute, hat man seit jeher einen atemberaubenden Blick auf die Stadt, die auch das „Mittelalterliche Manhattan“ oder die „Stadt der Türme“ genannt wurde. Dieser unverbaute Blick auf die Türme ist bis heute erhalten.

Weiterlesen

Nachhaltige Initiativen

  • Architektur
  • Umwelt
  • Energie
  • Müll
  • Nahrungsmittel

 Architektur

  • Architekturbiologie (bioedilizia)
  • Haus unter Denkmalschutz
  • Erhalt der bestehenden, historischen Strukturen (Haus aus 16. Jahrhundert)
  • Außenwände Steinmauern
  • Innenwände: Kalkmischung mit Reisspreu
  • Alles für die Architektur verwendeten Materialien sind aus biologischem Anbau und aus speziell angefertigten veganen Alternativen (Laut Auskunft vom Bauherren wurden nur Bio-Materialien verwendet und zudem darauf geschaut, dass die Mischungen vegan sind.)
  • Handgemachter Cotto (eine Art Tonfliesen)
  • Upcycling von alten Antiquitäten (z.B. neue Polsterung), d.h. Bestehendes wurde erhalten und modernisiert
  • Salzwasserpool statt Chlor-Einsatz

Umwelt

  • Solarzellen zur Warmwassergewinnung
  • Wasserspeicher für Regenwasser zur Gartenbewässerung
  • Eigenanbau in Bio-Qualität (Weintrauben, Olivenöl, Safran, sämtliches Obst und Gemüse) macht das i pini zum Selbstversorger
  • Biobaumwolle für die Bettwäsche, biologisch abbaubare und tierversuchsfreie Kosmetik und Reinigungsmittel im ganzen Agriturismo
  • Kaum versiegelte Flächen/Asphaltierung um Wasserabfluss zu gewährleisten
  • Biodiversität
  • Verzicht auf Pestizide

Energie

  • WLAN gibt es nur an wenigen Stellen im Haus, da das Haus möglichst strahlenfrei gehalten werden soll. Das WLAN steht zudem nicht permanent zur Verfügung, sondern wird für einen möglichst strahlungsfreien Schlaf in der Nacht ausgeschaltet (Stichwort: „Digital Detox“)
  • Temperierte Wandkühlung/-heizung durch gleichzeitiger Isolierung des Dachs und der Wände ohne Energieverluste
  • Verzicht auf energiefressende Klimaanlagen
  • Luftgetrocknete Wäsche

Müll

  • Plastikvermeidung
  • strikte Mülltrennung (interne Schulungsmaßnahmen und regelmäßige Kontrolle der Standards)
  • biologisch rückführbare Matratzen
  • eigener Bio-Kompost, dessen Humus zum Düngen verwendet wird

Nahrungsmittel

  • aus Eigenproduktion
  • von Hand hergestellt („Made by people!“)
  • lokal & regional
  • saisonal
  • ausschließlich vegane Küche
  • alles in Bio-Qualität