Cerf Island Resort schon ab 375 Die tatsächliche Rate kann entsprechend der Saison und Verfügbarkeit abweichen.
Buchen

Cerf Island Resort

Cerf Island

Seychellen, Indischer Ozean

Website
„Die lokale Architektur und das Design in Kombination mit dem Schutz der natürlichen Umgebung sorgen für ein authentisches kreolisches Erlebnis.“ Cerf Island Resort

Beschreibung

Willkommen im Paradies! Am Eingang des Sainte Anne Marine Parks der kleinen grünen Insel Cerf erwartet Sie das Cerf Island Resort inmitten von weißen Sandstränden, glasklarem Wasser und tropischer Natur.

Der umliegende National Marine Park ist der Traum eines jeden Tauch- und Schnorchelfreundes: Hier wartet eine aufregende, bunte Unterwasserwelt. Es lohnt sich außerdem, den Marine Park bei einer aktiven Kajaktour oder mit dem Tretboot zu erkunden.

Weiterlesen

Highlights

  • Authentische Villen mit hochwertiger Ausstattung
  • Einzigartiger Natur-Spa
  • Paradiesische Strände und grüne Natur
  • Atemberaubende Unterwasserwelt
  • Frische lokale Küche
Green Pearls® Score von Cerf Island Resort

Umweltschutz

Lokale/Authentische Erfahrung

Soziales Engagement

Kulturelles Engagement

Hillside Villa at Cerf Resort

Zimmer

Cerf Island Resort bietet 24 private, hochwertig ausgestattete Villen und Suiten, die nach lokalen Bäumen, Blumen und Meerestieren benannt sind und einen tollen Blick auf die umliegende tropische Vegetation oder den Indischen Ozean bieten.

  • Hillside Villen
    Himmelbett
    Badezimmer im freien mit Duo-Badewanne
    Balkon
  • Hideaway Villen
    Abgeschiedene Lage
    Privater Sonnengarten
  • Tortoise Suites
    Komplett in Holz gebaut
    Enthält ein Hauptschlafzimmer und ein Zweibettzimmer mit separatem Eingang und Badezimmer

Jedes Zimmer ist mit Satelliten-TV, DVD/CD-Player, Klimaanlage und Lüftung, Safe, Minibar und privater Terrasse ausgestattet.


Weiterlesen

View Cerf Island Resort

Geschichte und Philosophie

Erstmals im Jahr 1502 wurden die Seychellen entdeckt, zunächst ohne benannt zu werden. Später haben die Portugiesen sie „Sieben Schwestern“ getauft.

1756 wurde die Inselnation französische Kolonie und nach Jean Moreau de Séchelles, Finanzminister unter Ludwig XV., benannt. Die heutige einzigartige Inselnation ist von arabischen, phönizischen, indonesischen, portugiesischen, englischen und französischen Einflüssen geprägt.

Heute ist fast die Hälfte der Fläche der Seychellen als Naturreservat oder Naturpark anerkannt, um die Schönheit der Natur nachhaltig zu schützen.

Weiterlesen

Grüne Initiativen

  • Architektur
  • Flora und Fauna
  • Wasser-Management
  • Abfall-Management
  • Lebensmittel
  • Soziales und kulturelles Engagement

Architektur

  • Authentische Architektur und Design der Seychellen
  • Das Land des Cerf Island Resorts wird in Übereinstimmung mit den lokalen Gesetzen und Regulationen genutzt.
  • Keine Einheimischen wurden hier gegen ihren Willen des Gebiets verwiesen.
  • Die Baumaterialien sind regional und umweltfreundlich.

Flora und Fauna

  • Garten mit einheimischen Pflanzen
  • Schutz der Flora und Fauna, kein Einsatz von Chemikalien
  • Eigener organischer Garten ist in der Entstehung.

Wasser-Management

  • Wasserverbrauch und Einsparziele sind festgelegt und werden überwacht.
  • Gute Wasserqualität von staatlichem Versorgungsunternehmen, keine Wasseraufbereitung nötig
  • Regenwasseraufbereitung für Gartenarbeit
  • Wassersparende Toilettenspülung
  • Handtücher und Bettzeug werden nicht automatisch täglich gewechselt, um den Wasserverbrauch der Wäscherei zu senken.

Abfall-Management

  • Abfallmenge und Reduzierungsziele sind festgelegt und überwacht.
  • Wiederverwertbare Tontöpfe zur Vermeidung von Plastikverpackungen der Toilettenartikel
  • Mülltrennung, Recycling von Abfall
  • Schulung des Personals bezüglich Mülltrennung und der Wiederverwertung

Lebensmittel

  • Angebot lokaler und saisonaler Biolebensmitteln wann immer möglich
  • Fair-Trade-Produkte frisch vom Markt
  • Vermeidung von Plastik beim Servieren von Essen

Soziales und kulturelles Engagement

  • 95 % lokales Personal
  • Einkommen und Sozialleistungen stimmen mit lokalen und nationalen Regelungen überein bzw. übertreffen diese.
  • Keine Diskriminierung jedweder Art
  • Förderung des Verständnisses zwischen Touristen und lokalen Gastgebern.
  • Integration der Kultur im Alltag des Tourismus